Finale auf Kreuzfahrtschiff

Top Event: die Matchplay-Serie „For Best Age“ in Kiel

Bernhard Langer hätte mitspielen dürfen, Martin Kaymer hingegen nicht: Nur wer 1960 oder früher geboren war, durfte an der inzwischen schon zum siebten Mal ausgespielten Matchplay-Serie „For Best Age“ teilnehmen. Rund 8000 Spieler hatten sich in 200 Golfclubs für die vier Regionalfinalturniere im GC Buchholz, auf Gut Neuenhof, in Mannheim-Viernheim und in München-Straßlach beworben. Die jeweils sieben Besten durften sich dann über eine besondere Einladung der Sponsoren – Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Delbrück Bethmann Maffei Bank und apano Investments – freuen: Am vergangenen Wochenende wurde das Best Age Finale 2010 im Kieler Golfclub Havighorst ausgetragen. Anschließend wurden die Gäste auf der EUROPA, dem Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten am Kieler Ostseeterminal zum Galabuffet eingeladen.

Der Sieger des diesjährigen Finales hieß nach 18 spannenden Löchern Thomas Leimbach (GC Schloß Meisdorf), der auf dem landschaftlich wunderschönen und anspruchsvollen Golfplatz von Havighorst sein Handicap von 9,7 mit 31 Brutto -und 42 Nettopunkten deutlich unterspielte und die Bruttowertung vor Adam Zajdel (Homburger GC 1899/Hcp 6,7, 31 Bruttopunkte) und Walter Jauss (GC Kyllburg Waldeifel/4,6/29) für sich entschied.

Manuel Merks (Hamburger GC) gelang in der parallel zum Finale ausgespielten Gästewertung noch ein besonderes Highlight. Mit 70 Schlägen ließ sich der Falkensteiner von den Schwierigkeiten der schleswig-holsteinischen Hügellandschaft nicht schrecken, und stellte den Platzrekord ein.

Nach der Siegerehrung wurden die rund 120 Gäste bei Traumwetter unter freiem Himmel kulinarisch verwöhnt und konnten einige Stunden lang das besondere Flair des einzigen 5-Sterne-plus-Schiffes der Welt genießen. Als die EUROPA am späten Abend nach Warnemünde auslief, wären nicht wenige Gäste gerne als „blinder Passagier“ an Bord geblieben…
(Dagmar Garbe)

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.