Golf-Quiz – Teil 2

Heute Teil 2 unseres beliebten Golf-Quiz! Prüfen Sie Ihr Golfwissen! Selbst Profis kommen hier das eine oder andere mal in Verlegenheit – schließen Sie also Wissenslücken ganz bequem beim unterhaltsamen Golfianer-Quiz! Die Antworten finden Sie übrigens ganz unten. Tipp: Beantworten Sie erst alle Fragen und vergleichen Sie am Ende mit den Lösungen.

Frage 9: Wie oft wird die Golfweltrangliste aktualisiert?

  1. jeden Montag
  2. jeden ersten Dienstag im Monat
  3. einmal jährlich im Herbst nach Abschluss der wichtigsten Turniere

Frage 10: Wer oder was ist ein Fade?

  1. ein Ballflug mit einer Kurve von links nach rechts oder umgekehrt
  2. ein Golfspieler, der seine besten Zeiten hinter sich hat
  3. die nicht eingezäunte Außenlinie eines Golfplatzes

Frage 11: Golfprofi Eldrick „Tiger“ Woods gilt als bestverdienender Sportler der Welt. Wie hoch ist sein geschätztes Jahreseinkommen?

  1. etwa 50 Millionen US-Dollar
  2. etwa 100 Millionen US-Dollar
  3. etwa 200 Millionen US-Dollar

Frage 12: Woher hat der Profispieler Eldrick „Tiger“ Woods seinen Spitznamen?

  1. Den verdankt er seiner Spielweise: Als Tiger Line bezeichnet man im Golfsport riskante Schläge, die über Hindernisse direkt zum Lochen gespielt werden – eine Spezialität des weltbesten Golfers.
  2. Woods‘ Spitzname hat nichts mit dem Golfsport zu tun. Er trägt ihn bereits von Geburt an: „Tiger“ geht auf den Namen eines Freundes und Kriegskameraden seines Vaters zurück.
  3. Die Bezeichnung „Tiger“ hat im Golfsport Tradition und bezeichnet von jeher einen besonders guten Spieler. Der junge Eldrick erwarb seinen Spitznamen mit 14 Jahren nach einem spektakulären Sieg in seinem Heimatklub.

Frage 13: Wie heißt es in den offiziellen Golfregeln? Während einer festgesetzten Runde …

  1. darf ein Spieler niemandem im Wettspiel, der auf dem Platz spielt, ausgenommen seinem Partner, Belehrung erteilen.
  2. muss ein Spieler jeden Mitspieler auf mögliche Regelverstöße hinweisen.
  3. soll jeder der Spieler jeden Regelverstoß unverzüglich seinen Mitspielern, dem Platzrichter und der Spielleitung melden.

Frage 14: Angenommen ein Windstoß bewegt den Ball eines Spielers – wie muss sich der Spieler verhalten?

  1. Er muss ihn dorthin zurücklegen, wo er ursprünglich lag. Auf dem Golfplatz sollten Bälle schließlich durch gezielte Schläge in Bewegung gesetzt werden und nicht durch zufällige Luftbewegungen.
  2. Die neue Position ist die gültige; ob der Wind dabei eine Rolle gespielt hat oder nicht, ist nicht von Bedeutung, oder, wie es in den Regeln heißt: Wind ist „nicht nicht zum Spiel gehörig“.
  3. Der Spieler darf in einem solchen Fall entscheiden, ob er den Ball von der neuen Position aus spielen und einen Strafschlag in Kauf nehmen oder ob er ihn zurücklegen will.

Frage 15: Was ist eine Shag Bag?

  1. ein Gerät zum Einsammeln von Golfbällen
  2. eine abschließbare Golftasche für Profispieler
  3. eine Windfahne, die Spielern auf dem Platz helfen soll, die Windstärke zu bestimmen

Frage 16: Wie viele Schläger darf ein Spieler bei einem Turnier mit sich führen?

  1. Es gibt keine Einschränkung.
  2. Maximal 14 Schläger, unabhängig davon, wie viele er benutzt.
  3. Er darf fünfzehn Schläger mitführen, aber insgesamt nur zwölf verschiedene davon benutzen.

Die Antworten: Frage 9: 1, Frage 10: 1, Frage 11: 2, Frage 12: 2, Frage 13: 1, Frage 14: 2, Frage 15: 1, Frage16: 2

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.