Alles über Bälle

Dieses Thema im Forum "Ausrüstung" wurde erstellt von albe1949, 10. Feb. 2019.

  1. RaphaelM

    RaphaelM New Member

    Ich spiele den Titleist ProV1x, wurde mir beim Fitting empfohlen.
    Für private Runden spiele ich ihn als Lakeball in der besten Qualtität (bestelle immer auf https://www.golfballs.at), in Turnieren spiele ich neue Bälle. Komme mittlerweile auch gut ohne Ballverlust über die Runde, da gehen die Bälle nicht so sehr ins Geld.
     
  2. lordofdarkness

    lordofdarkness Active Member

    Bälle, ein gutes Thema wie ich finde.

    Was mir gelegentlich auffällt - auch bei Spielern die ich mittlerweile ganz gut kenne und generell für verständige Menschen halte - ist daß es welche gibt, die mit neuestem Elektrotrolley ("läßt sich noch leichter navigieren als der alte"), neuestem Bag ("viel besser organisiert als das alte außer dem war ein Reißverschluß ein wenig schwergängig"), neuesten Schlägern, gerade Driver ("der neue läßt sich noch viel besser einstellen") oder Eisen ("haben neulich im Golfhouse super funktioniert"), Schuhen mit unterschiedlichen Spikes rechts/links, irgendwelchen Spezialtees und sowieso mit der neuesten Kollektion von Brax, Golfino, Chervo oder wasauchimmer daherkommen, aber beim einzigen Gegenstand, den man bei ausnahmslos jeden Schlag (außer beim Strafschlag...) benötigt - dem Ball, kreuz und quer das verwenden, was Wasserhindernis und Rough in den letzten Monaten so freigelegt haben.

    Das verstehe ich nicht. Gerade der Ball ist doch eine gewisse Konstante im Spiel, warum wird die gerne mal vernachlässigt?
    Und auch ein Anfänger merkt doch da schon Unterschiede (im Gegensatz dazu ob das Fairwayholz nun auf 17 oder 18 Grad justiert ist...), zumindest ging es mir seinerzeit so.

    Ich denke, es ist völlig egal welchen Ball man spielt, man muß sich mit ihm wohlfühlen, es sollte eine Sorte sein und er muß sicher nicht besonders teuer sein.

    Meine Wahl beim Testen fiel irgendwann auf Vice Tour, er ist angenehm zu spielen und vermittelt mir - natürlich ist das rein subjektiv - ein gutes Gefühl beim Chippen und Putten.
    Für eine Turnierrunde kommt ein neues Dreierpack ins Spiel, was übrig bleibt wird dann in Privatrunden weggespielt. Brauchbare Fundbälle hebe ich mir für den Winter auf.

    Komme damit gut zurecht, und bei einem Preis von 1,60 pro Ball sind das mal gute 60 Euro pro Saison. Da ist manchmal die Rechnung auf der 19 höher...

    VG
    lod
     
    RaphaelM, tgemmer und Tom Watson gefällt das.
  3. Bastl

    Bastl Active Member

    Frank Adamowicz hat es zum Thema "Bälle" letztens in einem Interview doch sehr treffend formuliert. Es sei wichtig einen Ball zu spielen der einem liegt, und noch wichtiger immer denselben Ball zu spielen. Ob der jetzt teuer oder billig ist, spielt nicht die größte Rolle. Hauptsache Konstanz. Das Augenmerk liegt primär auf dem wiederkehrenden Gefühl im kurzen Spiel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Aug. 2020
    albe1949, Tom Watson und Bilbo gefällt das.
  4. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Neu auf dem Markt, der Titleist Tour Speed!!
    Er kostet gerade mal knappe 49,90 €, was einem Einzelpreis von etwas über 8 Euronen entspricht :mad:

    Mit dem Ball würde ich bestimmt schlechter spielen, nein hängt bestimmt nicht mit seinen Spieleigenschaften zusammenhängt, sondern damit, dass ich Amgst hätte, den Ball zu verschlagen, bzw. 8 Euronen sprichwörtlich in den Sand zu setzen. Eine reine Kopfsache, also nichts für den Durchschnittsgolfer, der einen etwas höheren Ballverbrauch hat und dessen Portokasse nicht überläuft :p:p
     
  5. Bilbo

    Bilbo Active Member

    Sind da nur 6 Bälle in der Verpackung?
     
  6. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Ja, aber schaue mal hier

    Edit: Nee, muss mich revidieren und meine Aussagen zurücknehmen, der Preis ist für ein Dutzend Bälle
    Wollte aber meine Beiträge nicht löschen bzw. editieren, wenn man einen Fehler macht, muss man auch dazu stehen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2020
    Bilbo gefällt das.
  7. Bastl

    Bastl Active Member

    [​IMG]

    ich habe hier jetzt einige der Vice "Pro" als Lakeballs in guter Qualität liegen. Im Vergleich zu den neuen fühlt sich die Oberfläche spürbar anders an.
     
  8. Bastl

    Bastl Active Member

    ganz frisch der Vergleich ProV1 vs. Vice Pro. Die konnten jetzt keine Haltbarkeitsprobleme sehen (Zumindest bei den Weges mit "scharfen" Grooves). Auch sonst beeindruckende Performance der Vice Bälle.

     

Diese Seite empfehlen