Elektronische Gadgets

Dieses Thema im Forum "Ausrüstung" wurde erstellt von ant, 12. Mai 2018.

  1. Bastl

    Bastl Active Member

    Dafür musst du uns aber deine Anforderungen schildern.
     
  2. Hogan

    Hogan Active Member

    Für mich hat z.B. der Mevo gewaltige Nachteile in der Praktikabilität. Man muss ja immer diese metallischen Sticker auf die Bälle kleben um einigermassen brauchbare Werte zu erhalten. Das ist a) mühsam und b) kriegt man in aller Regel ja nicht die gleichen Bälle wieder auf einer Driving Range. Auch von der Genauigkeit ist der Mevo noch lange nicht so genau wie ein Trackman oder Quad.
    Grundsätzlich zu Launch Monitoren möchte ich noch folgendes sagen:
    Aus meiner Sicht besteht bei solchen LM-Sessions ohne fachkundige Expertise sehr oft die Gefahr der "Paralyse durch Analyse". Es entsteht nur Konfusion wenn man versucht Werte zu beeinflussen, die man selber nicht ganz verstanden hat. Es braucht schon einiges an Wissen um die Vorteile eines solchen Geräts auch ausnützen zu können.
     
  3. Bastl

    Bastl Active Member

    ich finde, dass man den Anspruch an die kleinen Geräte nicht an Trackman, Flightscope GC2 usw. orientieren kann. Die spielen leistungstechnisch und auch preislich in einer völlig anderen Liga und haben dementsprechend auch ein anderes Einsatzgebiet. Es stimmt selbstverständlich, dass diese Geräte erheblich genauer sind auch eine Vielzahl von weiteren Daten anzeigen. Besonders im Bereich des Fittings wird man mit den "Range-Gadgets" nichts anfangen können. Dennoch sind die kleinen portablen Geräte zum Training aus meiner Sicht nicht verkehrt. Ich erwarte dabei eine einigermaßen verlässliche Anzeige von Carry, Spin, Flughöhe. SKG und Ballspeed. Beim Mevo erhöhen die Metallsticker lediglich die Genauigkeit der einzelnen Messungen des Spins. Bei einer Serie von Bällen wird wohl auch ohne die Sticker eine verwertbare Genauigkeit erreicht. Beim Mevo finde ich zudem die Möglichkeit der gleichzeitigen Videoaufnahme prima. Die Aufnahme läuft halt nicht einfach bei mehreren Schwüngen durch, sondern die Software schneidet alles in einzelne Clips und macht ein overlay mit den gemessenen Daten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Nov. 2018
  4. Hogan

    Hogan Active Member

    Beim Training sehe ich das ein bisschen anders. Wenn ich meine Wedgedistanzen trainiere spielt es doch eine Rolle ob ich 80m oder 85m carry habe. Und da kommt es besonders auf die Einzelmessungen an, da man sein Ziel ja regelmässig ändern sollte.
    Ich denke der Mevo ist ein lustiges Gadget und für das was man zahlt, kann man auch nicht mehr erwarten (zur Zeit). Für seriöses Training reicht es aber meiner Meinung nach noch nicht. Für die 500$ hätte ich persönlich lieber einige Stunden bei einem Pro mit TrackMan.
     
  5. Bastl

    Bastl Active Member

    da gebe ich dir Recht, aber die Carry distance sollte auch ohne die Sticker passen, leider kann ich das nur so wiedergeben wie ich es in diversen Quellen gelesen habe.

    http://www.golfwrx.com/494008/review-flightscope-mevo/
    Die review ist schon älter und seitdem hat es einige firmware updates gegeben
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Nov. 2018
  6. seth

    seth New Member

    Kurzes Update....
    Heute Morgen auf der Range den ST ausprobiert. E9 und E7 waren etwas kürzer wie zuhause auf der Range. Die Bälle waren allerdings auch unterirdisch....
    Die gemessenen Werte des ST entsprachen, bis auf die etwas kürzere Längen, den Werten eines Trackman? unseres Pro.
    Auch die angezeigten Flugkurven, Abflug, Draw, Fade entsprachen dem tatsächlichen Ballflug.
    Der erste Test hat schonmal überzeugt.
    Gruss aus der Sonne
     
  7. Bastl

    Bastl Active Member

  8. ant

    ant Active Member

    Tja, die "conclusion" ist schon lange meine Meinung, Schläge auf der Range taugen nur zur groben Ermittlung der Schlagweite.
    Die schlechtesten Rangebälle gibts in Luby (schon zum Saisonanfang), in Fürth sehr gemischter Zustand, ebenso in Klagenfurt, da gibts neue und vergammelte gemischt.
     
  9. streuner

    streuner Active Member

    hat jemand von Euch PHI GOLF Simulator mal probiert...? Der wäre Wohnzimmer tauglich, aber wohl mehr als Spass und nicht ernst gemeintes Training
     

Diese Seite empfehlen