Golfschläger für Beginner - Billigmarkenindex

Dieses Thema im Forum "Ausrüstung" wurde erstellt von henry s., 20. Aug. 2009.

  1. henry s.

    henry s. Guest

    Werte Leser,

    der Billigmarkenindex aus dem Jahr 2009 ist aus heutiger Sicht nicht mehr aktuell und wurde daher entfernt.

    Informationen für den Ersterwerb einer Golfausrüstung finden sich jedoch in den verschiedensten Themen dieser Kategorie.

    Ich bedanke mich bei allen Lesern für die vielen Reaktionen und verbleibe

    mit sportlichen Grüßen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Jan. 2010
  2. henry s.

    henry s. Guest

    Indexliste Billigmarken

    Liste für das Jahr 2009 wird nicht mehr weitergeführt. Aktuelle Informationen für 2010 finden sich hier im Forum von anderen Autoren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Jan. 2010
  3. Jumbo

    Jumbo New Member

    Wenn die entstandene Lücke als im Spiel relevant und nicht nur als fehlende Zahl auf den Schlägern wahrgenommen wird, wird es Zeit "richtige", individuell angepasste Markenschläger zu testen.
     
  4. Jumbo

    Jumbo New Member

    Weitere Billigmarken

    - Regal
    - Eagle
    - Rival
    - ProGolf SGS
    - Pro Power
    - T-Caymar
     
  5. Grossi

    Grossi Guest

    Wie, Eagle ist ne Billigmarke??? Die kosten nach Listenpreis 1.400 €, sind nur oft runtergesetzt auf Ebääh zu haben. :D
     
  6. Jumbo

    Jumbo New Member

    In der Schweiz gibt es Eagle bei Ricardo bereits für CHF 299.-.

    Bei einem Eagle auf dem Platz bekommt man den Kaufpreis zurück. :rolleyes:
     
  7. Grossi

    Grossi Guest

    LOL, großartige Aktion. Hier kosten sie glaub ich ~110 €, allerdings ohne Geld zurück bei Eagle-Garantie. ;)
     
  8. JürgenF

    JürgenF New Member

    Ich bin beim surfen über folgende Seite gestolpert:
    Nordicagolf

    Billig, mit fitting - aber ist das auch was???
    es liest sich zumindest professionell....
     
  9. Nils

    Nils New Member

    Mmmmh, meine Schwedisch-Kenntnisse sind seit meinem letzten IKEA-Besuch etwas eingerostet, aber mir scheint das einfach ein Clone-Laden zu sein, wie z.B. Pinemeadow...
     
  10. sensor

    sensor New Member

    Bei nordicagolf kann man auf deutsch umschalten !

    Hat schon jemand Erfahrung mit den Schlägern ?
     
  11. Nils

    Nils New Member

    Übrigigens muss ich gestehen, dass ich den teilweise doch arg abschätzigen Ton im Eingangspost nicht unbedingt für zielführend halte. Immerhin gibt es eine ganze Reihe von Spielern, die mit ihren Billig-Schlägern sehr passable Runden spielen.

    Ich erlaube mir einmal, ein paar Änderungen vorzuschlagen...

     
  12. Grossi

    Grossi Guest

    So launig sich Henrys Eingangsbeitrag auch liest, da muss ich Dir zustimmen, vermutlich erreicht man mit der sachlicheren Variante eher das, was Sinn der Sache ist. Wenn sich ein Leser hier gleich eingangs veräppelt vorkommt, entspricht das wahrscheinlich nicht dem, was wir hier wollen.
     
  13. JX

    JX Guest

    Diese Aussage ist unsinnig.
    So schlecht kann ein Schläger nicht hergestellt sein, daß er gänzlich ungeeignet zum Golfspielen ist und irgendwelche merkwürdigen Flugkurven generiert.
    Das liegt immer am Spieler.
    Einem guten Spieler kann man auch einen Damenschläger mit superweichem Schaft in die Hand drücken, er schlägt den Ball damit auch gerade.

    Was bei Billigschlägern wohl vorkommen kann, besonders wenn Graffitschäfte installiert sind, ist das die Flexgrade zwischen den einzelnen Eisen differieren. Auch die Loft und Liewinkel können nachlässig gearbeitet sein. Ebenso kann man davon ausgehen, daß die Materialqualität nicht unbedingt die beste ist.
    Für einen Anfänger ist das alles aber relativ unerheblich, da er keinen reproduzierbaren Schwung hat.
     
  14. definurse

    definurse New Member

    Danke Nils!
    Ich habe letzten Donnerstag auf diesem Platz hier meine erste Runde unter 100 Schlägen mit Bay Hill Eisen absolviert.
    IMO das wichtigste beim Golf ist eine saubere Schwungtechnik und sehr viel Training.
    lg
    Beate
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Aug. 2009
  15. ThomasB

    ThomasB New Member

    Nicht schlecht,es werden sicher noch viele unter 100 Runden folgen.
    Du hast vollkommen recht ein sauberer Schwung ist sicher wichtiger als das Material.
     
  16. HeikoSlice

    HeikoSlice Member

    Langsam entwickelt sich der Thread Pro billig Schläger.

    Ich hab auch so Orbitter billig Eisen von Karstadt. Die Eisenset (E5-SW) hat mit Prozente 90 Euro gekostet. Und wenn mein Ball in einem Grünbunker mit Steinen liegt, dann schmerzt mit der kleine Cut sicherlich nicht ganz so.

    Mal ein wenig übertrieben: Ein erfolgreicher Schlag besteht bestimmt aus 98% Schlagtechnik und 2% Qualität des Schlägers. Das hab ich am Anfang ja immer gesehen wenn mein Pro mit meinen Schlägern mal eben 40 Meter weiter kam und das auch noch gerade. Mittlerweile sind die auch bei mir gerade und weit.
     
  17. Nils

    Nils New Member

    Naja, machen wir uns nix vor: wenn ich 2x in meinem Leben eine Küche zusammenschraube, brauche ich keinen Akkuschrauber für 250€. Wenn ich das aber häufiger mache, wird es mich bestimmt ziemlich stören, wenn das Dingen nicht so will, wie ich könnte...

    Billigschläger haben einfach ihre Berechtigung. Für Gelegenheitsspieler ohne allzu große Ansprüche. Und dafür sind sie perfekt geeignet...
     
  18. HeikoSlice

    HeikoSlice Member

    Aber bei zu fetten Schlägen oder getoppten Bällen helfen dir die teuersten Schläger nichts.
     
  19. the_hossaman

    the_hossaman New Member

    sehe ich genau so.

    Ab einem gewissen Anspruch sollte man auf "gefittete Schläger" Wert legen, um seinen Schwung auch sauber umgesetzt zu bekommen.

    Ich hatte anfänglich günstige Schläger, aber eben nicht gefittet. Nach dem zweiten kaputten Schläger (der Lie war flach) ließ ich mich statisch fitten und nutze seitdem einen hochwertigen Schlägersatz, bei dem ich nicht automatisch in den Boden schlage...

    Aus meiner Sicht ist das größte "Problem" die Einheitsgröße von "Billigschlägern" und der Umstand das sie meist als Set im Internet gekauft werden ohne über Passgenauigkeit Bescheid zu wissen...
     
  20. definurse

    definurse New Member

    Bei mir war das kein Problem, ich entspreche in allen Bereichen des Seins der absoluten Durchschnittsfrau ;)
    Ganz sicher nicht!
    Meiner Meinung nach sollte ein solcher thread inhaltlich nicht dogmatisch zu lesen + verstehen sein. Ich habe überhaupt nichts gegen Markenschläger gefittet oder ungefittet. Sie haben selbstverständlich ihre Berechtigung und wenn jemand meint, nicht ohne sie Golf spielen zu können oder mehr Freude am golfen mit diesen Schlägern hat, ist das für mich völlig ok. Ich möchte nur nicht unwidersprochen stehen lassen, dass die günstigen Schlägersätze grundsätzlich Schrott sind und sie ab gewissen 2stelligen HC Bereichen nicht mehr spielbar seien!
    Beate
     

Diese Seite empfehlen