Was ist in der Tasche 2020

Dieses Thema im Forum "Ausrüstung" wurde erstellt von streuner, 14. Feb. 2020.

  1. streuner

    streuner Active Member

    Da der 2019er Thread langsam voll wird und nun mal 2020 ist, dachte ich, wir gönnen uns einen neuen Faden

    WTB 2020
    W1 Taylormade M3 mit Oban Devolution 6
    W3 Acer threever Mini mit GD Tour AD Di
    W5 Srixon F85
    W7 Titleist TS2 Project X Even Flow white
    H3 Titleist 818 21 Grad Mitsubishi Tensei Blue (nicht immer aber immer öfter)
    H5 Titleist 818 25 Grad Fujikura Atmos Blue
    Srixon ZU 85 23 Grad (nicht immer, aber immer wieder)
    Srixon ZU 85 26 Grad
    i6 bis PW Mizuno MP5 Project X
    50 Grad Mizuno S5
    54 / 58 / 60 Titleist SM 7 je nach Situation 54 + 58 oder 60 nie beide
    Cleveland Smart Square Putter TFI jetzt in die 4te Saison, somit der Älteste Schläger im Bag
    Ball Taylormade TP5x
    Bag Bennington QO14 Cart om Club oder Bix Max Aqua Hybrid Stand für die Reise
    Big Max Blade IP Trolley

    immer dabei: Labello mit SLF, Handtuch, Bürste für die Schläger (ich hasse dreckiges Equipment), Oakley Sonnenbrille mit PRIZIM dark Golf Glas, Pitchgabel (ich bin einer von denen die auf jedem Green fluchend 3-6 Pitchlöcher ausbessern) und Garmin Approach S62 Uhr

    das sind natürlich mehr als 14 Schläger, dafür versuche ich in diesem Jahr mal keine Neuen zu kaufen (versuche es) mal sehen ob ich wenigstens bis Ende Sommer durchhalte, wenn im Herbst die Preise fallen, werde ich oft schwach.
    Gerade am oberen Ende vom Bag ist viel Rotation, es gibt Tage, da geht Driver und Hölzer gar nicht, dann kommen die Hybriden alle zum Einsatz, dann gehen die Hölzer gut, aber der Driver trotzdem nicht usw... das kennt ihr bestimmt alle.
     
  2. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Richtig gedacht!

    Hatte 2019 meine Ping-Hölzer verbannt, kam einfach nicht klar damit und nur noch die Hydrids, auch von Ping gespielt.
    Aus einer Laune heraus, habe ich das Holz 5 mit nach Spanien genommen und auf der DR auch ausgepackt und gespielt.
    Ich habe sofort damit gut getroffen, hat mich so überrascht zumal ich auch auf den Bahnen damit gut zurechtkomme. Jetzt ärgere ich mich, dass das Holz 3 noch zu Hause in der Garage steht, hätte es jetzt gerne auch in der Hand.
    Schon komisch, 2 Jahre lang immer wieder probiert, nie Erfolg damit gehabt und mich nur geärgert, hoffe der Knoten ist geplatzt und ich setze sie in Zukunft ein.

    Also hat sich in meinem Bag 2020 nur geändert, dass ausgemusterte Hölzer, ihren (berechtigten) Platz wieder gefunden haben.
     
  3. ant

    ant Active Member

    zuhause
    Driver, Hölzer 3 und 5 Dunlop XPT
    Eisen 5-9 Jordan Flowmetall Tour mit FST90 Stahlschäften
    Wedge Nakashima 47°mit FST90 Stahlschaft
    Putter Spalding pro impact

    in Österreich
    Driver Nike 10,5°
    Holz 5 Slazenger V300
    Eisen 7,9,PW, SW Komperdell Blacktec
    Putter Spalding pro impact

    jetzt im Winter aber meist mit kleiner Auswahl unterwegs.
     
  4. streuner

    streuner Active Member

    kenne ich gut, deshalb ist meine Liste auch so lang. Ein Ping G Holz 7 steht auch noch in meinem Keller. Bin auch immer wieder überrascht wie gut es geht. Im direkten Vergleich mit dem TS2 ist es aber dann doch nicht so perfekt. Aber vielleicht sollte ich es mal wieder raus suchen
     
  5. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Ich frage mich oft an was das liegen kann, nach meinem persönlichen Empfinden ändere ich nichts am Schlagablauf und trotzdem habe ich Tage da geht einfach nicht viel.
    Ist das eine Kopfsache, oder ist die Technik doch nicht so stabil? Habe darüber auch mit dem Pro gesprochen und er meinte nur, ich solle mehr auf die DR gehen, um mehr Sicherheit zu erlangen und nicht gleich auf die Runde. Aber da bin ich nicht der Typ dazu, spiele lieber mit "meinen" Senioren", die es alle nicht mehr auf die DR zieht.

    So jetzt muss ich los, wieder kurzes Hosen- Wetter um die 25 Grad sind angesagt,
     
  6. Bastl

    Bastl Active Member

    du gibst dir doch selbst die Antwort ;-)
    Und wenn der Spaß mit den Kollegen wichtiger ist als lästige Rangeübungen, dann musst du halt mit den Nebenwirkungen leben... und ich denke, dass es schlimmeres gibt. Have fun!
     
  7. ant

    ant Active Member

    also bei mir vermute ich das. Hab ja viele Schläger im Keller und immer wieder mal gehe ich mit den "abgestellten" los. Wie auch letztens mit den Persimon Hölzern. Hat ganz gut geklappt aber dauernd möchte ich sie nicht spielen.
     
  8. Fabouleus

    Fabouleus Well-Known Member

    Keine Änderungen

    Driver:
    PINg G400 hazardous x

    Hybrid:
    Precept MS-02 27° (4U)
    PING G30 22 Grad

    Eisen:
    Mizuno JPX 850, TT Dynamic Gold S300,
    6-PW

    Wedge:
    Titleist Vokey 52&50°&48°
    TT Dynamic Gold Wedge Flex

    Mizuno MP T4 Raw Black Nickel, 54°, 58°
    TT Dynamic Gold Wedge Flex

    Griffe: Golf Pride TOUR Jumbo

    Putter: Ghost Tour TaylorMade Fontana 72, 35 Inch mit Superstroke 3.0

    Click gear Cart
    PING Tasche

    S1 Garmin Uhr

    Bushnell Tour V2


    Die Wedges müssten unbedingt erneuert werden. Aber es fehlt an Zeit und Geld, um zum Fitter des Vertrauens zu fahren.





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  9. Hogan

    Hogan Active Member

    Bag 1: Turnier Set-Up
    Driver: Callaway Mavrik 10.5° Aldila Rogue White 130MSI 70X 44.75"
    Fairway Holz: Taylormade 2016 M2 Deep Face 16.5° Mitsubishi Diamana W 80X 42.5"
    Driving Iron: Cobra F9 Speedback 19.5° Graphite Design Tour AD IZ Hybrid 95X 39.5"
    Eisen: Yonex CB301 4-PW (23°-46°) Nippon Modus 125X
    Gap Wedge: Callaway Mack Daddy 4 Raw 50° S-Grind Dynamic Gold Tour Issue S400
    Sand Wedge: Callaway Mack Daddy 4 Raw 56° X-Grind Dynamic Gold Tour Issue S400
    Lob Wedge: Titleist Vokey 60° Low Bounce K-Grind Dynamic Gold Tour Issue S400
    Putter: TaylorMade Spider Mini Copper Slant Neck, Golf Pride Pro Only Red Star Griff, 34"
    Ball: 2020 Bridgestone Tour B XS

    Bag 2: Halbsatz/ Spass-Set
    Driver: A-Grind Classic 10.5° Attas Cool 5X 44.5"
    Fairway Holz: Cobra F6 Baffler 17.5° Nippon NS Pro 950FW S-Flex Tipped 1", 40.5"
    Eisen 3,5,7,9: Titleist 680 MB Dynamic Gold X100
    Sand Wedge: Cleveland 588 RTX 2.0 Raw 56° Dynamic Gold Tour Issue S400
    Putter: MnBr Ping Anser 34"
    Ball: 2020 Bridgestone Tour B XS
     
  10. streuner

    streuner Active Member

    @Hogan das Driving Eisen hatte ich auch schon auf der Wunschliste, gibt es ja so fertig von Cobra für einen sehr guten Preis, wenn man den Schaft berücksichtigt. Dein Eindruck?
     
  11. Hogan

    Hogan Active Member

    Grundsätzlich ziemlich gut. Ich finde es einfacher zum spielen als normale Driving Irons (vor allem vom Boden). Mir fehlt nur ein Schlag mit dem Teil: Ein hoher 220m Schlag in ein langes Par 5. Da fehlt mir etwas die Höhe. Wenn kein Wasser vor dem Green ist, spielts nicht so eine Rolle, dann spiele ich einfach 210m + Roll, aber ich hatte jetzt schon öfters Probleme mit dem 220m Drop + Stop Schlag. Mein nächster Schläger (Holz 4) geht dann für diesen Schlag schon zu weit.
    Deswegen bin ich mir aktuell am überlegen ein Holz 7 zu kaufen. Nur gibts da aktuell nicht sonderlich viel was mich anspricht auf dem Markt.
     
  12. streuner

    streuner Active Member

    Mein TS2 Holz 7 ist ein immer wieder zurück ins Bag Schläger. Das Ping zuvor war auch so... zwischendurch muss es dem Hybrid 21 weichen, nur um dann einen Monat später wieder zu tauschen. Liegt aber an mir, nicht am Schläger.

    aber du hast Recht, das Holz 7 fliegt hoch genug, das der Ball nicht mehr ewig weit rollt, nach der Landung
     
  13. Bastl

    Bastl Active Member

    W1: Taylormade M4
    W5: Taylormade M2 2016
    W7: Cobra F9 Speedback 22,5° (2019)
    H4 Taylormade M2 2016
    I6-I9 GW, PW, SW +1 inch, 2°up PXG0211, Nippon N.S. PRO Modus³ Tour 105, Pure Grips
    Lob Wedge TaylorMade Milled Grind Wedge 60° standard bounce
    Putter Putter Scotty Cameron Select - Newport 2
    Arccos Caddie
    Trolley Clicgear 3.5, Bag auch von Clicgear
    Motocaddy M3Pro DHC
    Laser Nikon Coolshot 80 VR (der optische Stabilisator ist der Hammer)

    mit meinem Hybrid4 bin ich nie richtig warm geworden. Vielleicht fliegt es aus dem Bag wenn sich das 7er Holz bewährt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2020
  14. Hogan

    Hogan Active Member

    Wollte mir eigentlich ein Holz 7 kaufen, da war aber mein "normaler" Schaft nicht länger verfügbar, also ist da spontan ein Hybrid Kauf daraus entstanden:
    SIM MAX 19° Rescue mit Project X HZRDUS Red 105g 6.5

    Neues Set-Up:
    Driver: Callaway Mavrik 10.5° mit Aldila Rogue White 130 MSI 70X
    Holz 4: TaylorMade M2 Deep Face Tour Issue 16.5 mit Mitsubishi Diamana 80X
    Hybrid: TaylorMade SIM Max Rescue 19° mit Project X HZRDUS Handcrafted 105g 6.5
    Eisen 3-9: Yonex Ezone CB-301 mit Modus 125X
    Wedges: Cleveland RTX4 mit Dynamic Gold S400 Tour Issue 48°,53°,58°
    Putter: TaylorMade Spider Mini Copper 34" mit Golf Pride Pro Only Red Star
    Bag: Callaway Carry+ Single Strap
     
  15. streuner

    streuner Active Member

    Handcrafted Hzdus red klingt richtig gut, 105gr klingt vor Allem gut, berichte dann doch bitte mal.
    Ich experimentiere immer noch mit einem KBS Hybrid Stahl Schaft in meinem Hybrid 25 weil mir die anderen Schäfte immer zu leicht kommen im Hybrid. Wobei der Atmos HB jetzt auch wenigstens 85 gr hat.
     
  16. Hogan

    Hogan Active Member

    Ich glaube, dass ist genau der Grund warum ich mit Hybriden in der Vergangenheit gekämpft habe. Man findet kaum noch Schäfte, die über 100g schwer sind. Jetzt müsste das mit der Gewichtsprogression eigentlich klappen: 70g Driver, 80g Holz 3, 105g Hybrid, 128g Eisen, 134g Wedge.
    Melde mich auf jeden Fall wieder, wenn ich Feedback zum Hybrid habe.
     
  17. streuner

    streuner Active Member

    ich bin in der Gesamtheit mit dem Gewicht etwas unter deinen Schlägern, aber ich halte es auch ähnlich, Driver 65gr / Holz um die 75 / Hybrid 85 - 95 je nach Schaft/ die Eisen 115
    ich bin immer noch am überlegen ob ich es noch mal mit AMT Schäften versuchen soll, im Moment habe ich PX LZ Stahl. Das Konzept mit verschiedenen Gewichten für verschieden lange Eisen gefällt mir sehr
     
  18. Hogan

    Hogan Active Member

    @streuner
    AMT hatte ich auch schon in einem Satz Titleist Blades, als die AMT relativ neu waren (2015-2016). Mir waren die langen Eisen dann aber etwas zu leicht. Bin dann nach langem Suchen beim Modus 125X gelangt. Etwas leichter und ein Viertel Flex weicher als Dynamic Gold X100 vom Gefühl her.
     
  19. streuner

    streuner Active Member

    ist halt schwer, sowas zu entscheiden, gerade bei den AMT Modellen, bei einem Fitting hast du nur ein einzelnes Eisen in der Hand. Gerade die AMT Sets müsste man aber als Ganzes mal auf ein paar Runden testen können. oder wenigstens PW / 8i / 6i / 4i
    AMT white wäre mir vermutlich zu flach vom Ballflug, AMT Black wäre vermutlich meine Wahl, aber dann wäre das lange Eisen schon sehr leicht...
    mein Verhältnis Auf / Abschwung ist ehr langsam, deshalb komme ich bei Empfehlungen immer wieder auf PX LZ Stahl wobei sich in den kurzen Eisen für mich der normale PX Stahl deutlich besser anfühlt

    Nippon kenne ich nur die leichteren 950 / 1050 / 1150 Modelle und die waren OK aber nicht mehr.
    Auch hier wäre es mal cool, intensiver zu testen. Aber im Moment geht ja soweiso gar nichts
     
  20. Hogan

    Hogan Active Member

    Die Modus Modelle sind in meiner Erfahrung deutlich besser als die leichteren 850/950 etc. Schäfte. Modus 120 und Modus 130 haben dabei sehr spezielle Profile.

    Modus 120: Sehr steif im Tip und weich in der Butt-Section (also beim Griff). Dadurch fühlen sich die Schäfte sehr angenehm an und spielen sich vom Gefühl her auch eher weich. Tiefer Ballflug.
    Modus 130: Gegenteiliges Profil vom Modus 120. Weicher im Tip und sehr steif in der Butt-Section. Höherer Ballflug als Modus 120 und bei gleichem Flex vom Gefühl her deutlich härter.
    Modus 125: Konventionelles Profil. Mehr oder weniger ein Klon vom Dynamic Gold Schaft. Ballflug zwischen Modus 120 und 130.
    Modus 105: Gleiches Profil wie Modus 125 einfach etwa 20g leichter.

    Modus 120 und 130 sind schon ziemlich spezielle Profile. Da muss man ein bisschen der Typ für sein. Modus 125 und 105 sind da deutlich normaler und decken wohl den Grossteil der Glockenkurve aller Golfer ab.

    Aber ja, müsste man halt mal testen, was momentan nicht möglich ist. Dazu kommt, dass der 125er gerade in Europa nicht sehr verbreitet ist.
     

Diese Seite empfehlen