Dominikanische Republik

Für Golfspieler ist die Dominikanische Republik ein Paradies. Eine Vielzahl guter und abwechslungsreicher Golfanlagen – darunter auch spektakuläre Courses – von den besten Golfplatz-Designern der Welt wie etwa Nick Faldo, Robert Trent Jones, Pete Dye und Jack Nicklaus gestaltet, stehen den Gästen aus aller Welt zur Verfügung. Karibische Temperaturen, üppige Vegetation, Golf Courses mit Blick aufs Meer oder nahe am tropischen Urwald machen Golf in der Dominikanischen Republik zu einem besonderen Erlebnis. Golf spielen hat hier außerdem „Promi“-Status: Hollywood-Stars und Ex-Präsidenten zieht es jedes Jahr wieder auf die vielfältigen Plätze der Insel!

Einzelne Golfplätze in der karibischen Traum-Destination wurden und werden mit Preisen bedacht. Darunter der Golfplatz „Faldo Legacy Course“ im Luxusresort Roco Ki, der erst im Herbst 2008 von der Vereinigung Britischer Reisebüros“ (ABTA) zum zweitbesten Golfprojekt im Jahr 2008 weltweit ernannt wurde. Dies ist bereits die dritte Auszeichnung, die der außergewöhnliche Platz, der direkt über den Klippen zum Atlantik thront, in nur drei Monaten seit Eröffnung erhalten hat. Die Zeitschrift „Travel + Leisure Golf“ wählte ihn bereits unter die zehn besten neuen Plätze der Welt und die Fachzeitschrift „Golfweek“ präsentierte ihn unter den besten Golfplätzen in der Karibik in 2009. Der Platz wurde vom berühmten Golf-Profi Nick Faldo entworfen, der den Ryder Cup 2008 gewann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.