Golf im Wallis

Die besten Golfplätze in der Schweiz/Wallis! Sportliche Herausforderung und Erholung über dem Rhonetal, auf dem Hochplateau von Crans-Montana, am Aletschgletscher auf der Riederalp, im Trendsportort Verbier oder in Obergesteln im Goms. Aber auch in der Talebene, nahe den lebhaften Städten Leuk, Sierre und Sion.

  • Crans-Montana
    Auf einer weiten Hochebene mit Sicht vom Matterhorn bis zum Mont-Blanc gelegen und eingebettet in einer fantastischen Umgebung ist Crans-Montana mit seinen 4 Golfplätzen das Paradies für Golfspieler schlechthin. Die Golfplätze „Ballesteros“ (18 Löcher, 72 Par), „Jack Nicklaus“ (9 Löcher, 35 Par), „Super-Crans“ (9 Löcher, 30 Par, ohne Handicap) und „Noas“ (9 Löcher, 30 Par, ohne Handicap) zählen zu den schönsten der Welt und sind von Mai bis Oktober spielbar. Crans-Montana organisiert seit 1939 das schweizerische Open, heute European Masters genannt, das berühmteste Golfturnier in Europa nach dem Britsh Open.
    www.golfcrans.ch
  • Leuk
    Der im Stil der klassischen « links-Golfplätze » von Schottland modellierte 18-Loch-Golfplatz von Leuk befindet sich in der Talebene, rund 20 km vom berühmten Thermalbadekurort Leukerbad entfernt und in unmittelbarer Nähe zum Pfynwald, einer der grössten zusammenhängenden und geschützten Föhrenwäldern Europas. Zudem umschliesst eines der besten Anbaugebiete für Rotweine den Golfplatz. Der Parcours hat eine stetige steigende Spannung, und die 72 Pars sind gut ausgeglichen. Der Golfplatz ist während 10 Monaten (Februar – November) spielbar.
    www.golfleuk.ch
  • Obergesteln
    Der Golfplatz Source du Rhône (9 Loch, 36 Par) liegt direkt am Ufer der Rhone und ist wunderbar in die Landschaft integriert. Mit seinen 6040 m gehört er zu den längsten 9-Loch Golfplätzen und zählt durch die abwechslungsreichen Landschaftsbilder sicher auch zu den schönsten Plätzen der Schweiz. Auf sämtlichen Löchern fasziniert der Ausblick auf den schneebedeckten Galenstock und das Rhonetal. Bäume, Sträucher, Schilf, Wasser-hindernisse wie die Rhone und Biotope säumen die Fairways und erzwingen manchmal ein Dogleg. Strategisch gut platzierte Bunker, Outgrenzen, Wald und anspruchsvolle wellige Greens erfordern ein taktisches Spiel. Die Länge der Fairways laden oft zu langen Schlägen ein.
    www.golf-source-du-rhone.ch
  • Riederalp
    Der autofreie Ferienort Riederalp liegt im Aletschgebiet hoch über der jungen Rhone auf einer länglichen Sonnenterrasse inmitten einer einmaligen Landschaft, welche ins UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen wurde. In unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Aletschwald und dem Aletschgletscher, dem längsten Gletscher der Alpen, entstand ein von Menschenhand geschaffener Superlativ, der höchstgelegene Golfplatz Europas. Der 9-Loch-Golfplatz mit seinen 30 Par ist von Juni bis Oktober spielbar.
    www.golfclub-riederalp.ch
  • Sierre
    Der Golfplatz von Sierre liegt nur wenige Minuten von Crans-Montana entfernt, mitten in der Weinbauregion des Wallis und in unmittelbarer Nähe zum Naturreservat Puta Fontana. Dieser von März bis November geöffnete, abwechslungsreiche 9-Loch-Parcours mit 35 Par ergänzt die touristische Sommerinfrastruktur des Zentralwallis, und fügt sich ins bereits bestehende, attraktive Golfangebot von Crans-Montana ein.
    www.golfsierre.ch
  • Sion
    Unverkennbar geprägt durch die Hügel Valère und Tourbillon, ist die Kantonshauptstadt Sion (450 m.ü.M.) Drehpunkt und Treffpunkt des Wallis schlechthin. Mit ihrem südländischen Klima zu Füssen der schneebedeckten Gipfel vereint die Stadt der Schlösser lauter Gegensätze: Die Spuren der malerischen Altstadt – der Hexenturm oder die Burgen – führen teilweise bis in die Römerzeit zurück. Neueren Datums ist der ganzjährig geöffnete Golfplatz von Sion mit seinen 18 Harradine-Löchern und 70 Par.
    www.golfclubsion.ch
  • Verbier
    Die zwei 18-Loch Golfplätze von Verbier bieten eine atemberaubende Sicht auf das eindrückliche Massiv des Grand Combins, Rogneux und Mont-Blancs. Der 1969 eröffnete 18-Loch Golfplatz „Les Moulins“ (Pitch&Putt, Par 54) befindet sich im Zentrum des Trendsportortes und gilt als idealer Parcours um kurze Schläge und das Spieltraining auf den Greens zu üben. Er ist für jederman, unabhängig von Alter und Niveau zugänglich. Als im Jahr 1984 der Golfclub von Verbier gegründet wurde, entstand das Bedürfnis nach einem zweiten 18-Loch Golfplatz. Auf einer Fläche von 40 Hektaren und einer Höhe von 1’600 m über Meer wurde der Golfplatz „Esserts“ (Länge 5’200 m, Par 69) gebaut. Der Golfplatz ist von Juni bis November spielbar.
    www.verbiergolf.com
  • Zermatt
    „…. was lange währt, wird endlich wahr…“. Seit längerer Zeit spricht man im Mattertal von Golf, und mancher hat schon davon geträumt, mit kleinen weissen Bällen auf das Breithorn zu zielen. Dieser Traum wurde nun Wirklichkeit. Der 9-Loch Golfplatz (Par 36) weist eine Länge von 2‘887 Meter auf und wurde vom schottischen Golf-Architekt John Chilver-Stainer entworfen. Ein 9-Loch Golfplatz mit breiten Spielbahnen und leicht modellierten Greens; Driving Range; 18 Plätze mit Ballmaschine; Grosses Putting Green; Sekretariat; Getränkeautomat; Restaurant (Hole in One) mit Garderobe.
    www.golfclubmatterhorn.ch

Weitere Infos: www.swissgolfnetwork.ch

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.