Europa-Park Eagles Charity Golfcup 2009

Gestern, 11. Mai 2009, war es wieder einmal soweit! Prominente Golfer des Eagles Charity Golf Club spielten auf dem Golfplatz in Herbolzheim-Tutschfelden für eine gute Sache. Dieses Jahr erspielten Axel Schulz, Ireen Sheer, Lars Riedel, Peter Bond & Co. 20.000 Euro für die Sepp Herberger Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes.

Eagles Charity Golf Club

Die Eagles Mitglieder stellen sich in den Dienst einer guten Sache und unterstützen diejenigen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen und der solidarischen Hilfe unserer Gesellschaft bedürfen. Deshalb legen Trurnierorganisatoren häufig großen Wert auf prominente Mitspieler, die in der Regel nicht nur für viele Golfer sportlich eine Herausforderung darstellen, sondern einem Charity-Turnier auch eine hohe Teilnehmerzahl bescheren.

Sepp Herberger Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes

Die vom ehemaligen Bundestrainer Sepp Herberger und dem Deutschen Fußball-Bund 1977 gemeinsam initiierte Stiftung verfolgt das Ziel, die integrative Kraft des Fußballsports für die Gesellschaft zu nutzen. Zu den Schwerpunkten der Stiftungsarbeit zählen die Förderung des Fußballs in Schulen und Vereinen, in Strafvollzugsanstalten zur Resozialisierung jungendlicher Straftäter sowie im Behindertensport.

Europa Park unterstützt

Beim Europa-Park Eagles Charity Golfcup konnten sich unter anderem Sven Ottke, Dieter Thoma, Murat Yakin, und Michael Meziani messen. Das Turnier lockt jährlich viele Prominente aus Sport, Musik und Fernsehen auf den Golfplatz Breisgau in Herbolzheim-Tutschfelden. Den Teilnehmern und dem Europa-Park liegt es besonders am Herzen, sich mit dem hochkarätig besetzten Golfcup für den guten Zweck einzusetzen und sozial zu engagieren.

Am Ende eines erfolgreichen Turniers konnte Stiftungsbotschafter Horst Eckel bei einer feierlichen Abschlussparty im Ballsaal Berlin des Europa-Park einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro entgegennehmen. Aschließend wurde noch lange in lockerer Atmosphäre gefeiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.