Kaymer: Die Wüste lebt!

Martin Kaymer hat seine Winterpause beendet. Nach ausgiebigem Training in seiner Wahlheimat Scottsdale/Arizona, dem Besuch der Bundesliga-Begegnung Mönchengladbach gegen Bayern München und einem ausführlichen medizinischen Check Up geht es in die Wüste.
Als Titelverteidiger in Abu Dhabi, dann weiter in Katar und Dubai. Im Wettstreit mit den anderen Top-Stars der Szene. Allen voran Luke Donald, Lee Westwood, Rory McIlroy und Tiger Woods. Es geht wieder los! Alles live, in HD auf sky Sport HD.

Die komplette Weltranglistenspitze tritt im Mittleren Osten an: Luke Donald, Rory McIlory, Lee Westwood und Titelverteidiger Martin Kaymer. Tiger Woods und einige andere Gäste von der US PGA Tour komplettieren das edle Feld, in dem sich auch Marcel Siem und Alex Cejka finden.

Für Martin Kaymer, 27, wäre der Erfolg im Abu Dhabi GC der vierte Abu-Dhabi-Sieg seiner Karriere, der dritte in Folge. Die Vorfreude ist dementsprechend groß. In Deutschland besuchte Kaymer nicht nur die Fußball-Bundesliga sondern unterzog sich auch einem Gesundheits- und Fitness-Check in Köln. „Neben einem Belastungs-EKG, mehreren MRTs und Blutuntersuchungen hab ich dabei wirklich viel gelernt und ich hoffe, dass die Rückschlüsse mir helfen, mein Spiel auf etwas andere Art noch zu verbessern“, erzählt Kaymer auf seiner Facebook-Seite.

Anfang Januar hatte er in der Trainingsphase in seiner Wahlheimat Scottsdale (Whisper Rock) das Talent Sean Einhaus an seiner Seite, „wodurch ich einen super Trainingspartner und einen ernstzunehmenden Gegner bei unseren vielen Runden hatte.“ Die Weihnachtspause war kurz, die Form dürfte dafür stimmen. Nach Abu Dhabi geht es für die Nummer vier der Welt gleich weiter in Katar, bevor er in der Woche danach auch in Dubai abschlagen wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.