Lee Westwood – Sieg bei der Dubai World Championship

Lee Westwood ist wieder Europas Nummer 1. Der 36jährige Engländer spielte bei der Dubai World Championship in einer eigenen Liga und gewann das Saisonfinale mit sechs Schlägen Vorsprung vor Ross Mc Gowan. Damit sicherte sich Westwood auch das erstmals ausgetragene Race to Dubai, die europäische Geldrangliste. Zu der Siegprämie von 830.675 Euro gabs aus dem Bonuspool noch mal 996.810 Euro obendrauf. Lee Westwood kam damit neun Jahre nach dem Gewinn der Order of Merit 2000 auf eine Rekord-Gewinnsumme von satten 4,237.000 Millionen Euro.
Lee Westwood spielte auf dem Earth Course des Jumeirah Golf Estates am Sonntag mit einer 64 Platzrekord. Der neue Europa-Champion traf jedes Fairway und jedes Grün in Regulation und lochte sensationelle Putts.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.