Schwung hörbar machen

Professor Robert Gruber, Physiker und Handicap 1 Golfewr aus Yale, hat ein Gerät entwickelt mit der man einen guten Schwung hörbar machen kann. Ein Sender wird hierfür am Schaft oder Griff angebracht und zeigt dem Spieler Fehler auf. Ein guter Schwung erreicht seine maximale Geschwindigkeit im Treffmoment.

Bei einem gelungenen Schwung hört man mit dieser Methode einen harmonischen Klang. Ist der Schwung nicht perfekt, wird auch dies mit entsprechenden Tönen hörbar. Schon einige PGA-Tour-Spieler schwören auf das Gerät, dass um 250 Euro kostet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.