Tiger Woods beendet Saison

Nur wenige Tage nach seinem Sieg bei den US Open ist die Golf-Saison für Superstar Tiger Woods beendet. Der Weltranglisten-Erste muss sich einer weiteren Knieoperation unterziehen. Turnierstarts sind laut Angaben seiner Webseite in diesem Jahr keine mehr geplant. Es sei momentan einfach das Richtige, auf die Ärzte zu hören und sich der Operation zu unterziehen, liess Woods verlauten. Woods will in der Zwangspause ausserdem seinen doppelten Ermüdungsbruch im linken Schienbein auskurieren. Die Verletzung war vergangenen Monat entdeckt worden.

Mitte April waren dem 32-Jährigen bei einem Eingriff bereits Knorpelteile aus dem Gelenk entfernt worden. Bei den US Open war Woods teilweise über den Platz gehumpelt und hatte zwei Schläger als Krücken benutzt. Immer wieder ging er schmerzverzerrt in die Knie gegangen, auch nach perfekten Abschlägen. Nicht nur, dass er sich das operierte Knie wieder lädiert hatte, mehr noch: Er spielte und siegte mit Ermüdungsbruch im Schienbein.

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.