2022

Dieses Thema im Forum "Golfplätze und Golfclubs" wurde erstellt von ant, 12. Mai 2022.

  1. ant

    ant Active Member

    meine erste Golfrunde heuer ..... kam an Thurnau vorbei und hatte zufällig das Bag im Kofferraum. Platz sehr gut, mehr los als sonst, ich würds dem Club gönnen. Hab mir vorgenommen jede Woche einmal zu spielen, zumindest auf die Range zu gehen. Mal sehen ob das klappt .....

    Anton
     
  2. Tom Watson

    Tom Watson Well-Known Member

    Und ich dachte, ich wäre spät dran.
    Saison vor ca. 8 Wochen eröffnet. Mehrere Range Sessions waren richtig schlecht.
    Dann Pro Stunde und versucht die Verbesserungen zu verinnerlichen.
    Jetzt schon vier Runden hinter mir, da ich dank Corona beruflich nicht Reisen muss und wochentags abends zuhause bin.
     
  3. ant

    ant Active Member

    Erst Corona und dann familiäre Umbrüche haben alles Geregelte durcheinander gebracht, dazu kam daß Albe immer über Tennis geschrieben hat bis ich meinen alten Schläger gesucht, ausprobiert , durch nen Neuen ersetzt hab. Seither spiele ich regelmässig wieder Tennis und das knabbert natürlich auch an der Golf - Zeit. Grad ist der Espresso fertig, dann werd ich eine Runde auf dem Par 3 Platz spielen. ;)
     
  4. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Ja lieber Anton, freue mich, dass Du wieder zum Tennisschläger greifst.
    Als noch aktiver Tennistrainer und langjähriger Spieler verstehe ich Dich vollkommen. Golf ist ein schöner Sport, aber Tennis war und bleibt für mich die Nummer 1, der Kampf Mann gegen Mann, die Geselligkeit und auch der sportliche Wert ist einfach höher als beim Golfen. Es kommt jedoch die Zeit, da wollen die morschen Knochen nicht mehr so richtig, am anderen Tag tut einem alles weh. Bei mir selbst geht es zwar noch, aber ich kenne sehr viele Tennisspieler, die deshalb die Sportart gewechselt haben und das auch mit Erfolg, man kann halt mit einem kleinen Ball umgehen.
    Ich habe natürlich bedingt durch meine 3-monatige Überwinterung sehr viel Golf gespielt, in Spanien alleine über 70 Runden gedreht, was mir auch gesundheitlich sehr gutgetan hat. Ob ich dadurch besser geworden bin, will ich selbst jetzt nicht beurteilen, aber einige meiner Kollegen sind dieser Meinung. Dies steht und stand für mich allerdings nicht im Vordergrund, hier gilt es vor allem Spaß zu haben, Freude an der Bewegung und auch nette Leute kennenzulernen.

    In diesem Sinne
    Albrecht
     
  5. ant

    ant Active Member

    Es ist klasse dass ich hier das Tennis wieder entdeckt habe. So richtig auspowern , das fehlt beim Golf auch wenn das auch anstrengend ist. Beim Golf ist etwas die Verbissenheit gewichen, ich muss nicht mehr spielen auch wenn die Zeit knapp ist. Allerdings gehts mir in beiden Fällen um den Sport, nicht um die Geselligkeit, da bin ich nicht dabei :eek:
     
  6. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Da bin ich nicht ganz bei Dir, für mich gehört das einfach mit dazu, Sport und Geselligkeit waren für mich als Mannschaftssportler immer eng miteinander verbunden.
    Gerade beim Tennis sitzen wir nach dem Training immer noch zusammen und trinken ein gemeinsames Bier, dies fördert auch den Mannschaftsgeist :)
     
  7. Ptonka

    Ptonka Active Member

    Hallo,
    sag mal Albe, siehst Du einen Zusammenhang zwischen Tennis und Golf? Meine Frau sagt mir immer, ich solle mit dem Tennis aufhören, das wäre kontraproduktiv für das Golfspiel? ich persönlich sehe da viele Gemeinsamkeiten, insbesondere den "lockeren Schwung". Wie ist Deine Sicht - passen Tennis und Golf, parallel betrieben gut zusammen?
    Gruß, Ptonka (=Jochen)
     
  8. ant

    ant Active Member

    Bin zwar nicht Albe aber ich meine daß Golf und Tennis sehr gut zusammenpassen. Die beiden Sportarten ergänzen sich super , grad weil die Bewegungen relativ unterschiedlich sind. Nur der linke Arm wird etwas vernachlässigt, ich überlege mir grad eine beidhändige Rückhand.
     
  9. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Hallo Jochen, diese Frage wurde mir schon öfters gestellt und ich persönlich bin der Meinung, diese beide Sportarten beißen sich nicht.
    Das Schwungverhalten hat zwar nicht viel mit dem Golf zu tun, aber die von Dir schon besagte Lockerheit ist in beiden Sportarten sehr wichtig. Auch hat in den letzten Jahren die Körperaktion beim Tennis sehr viel an Bedeutung gewonnen, siehe offene Schlagstellung, die dem Golfen doch etwas ähnelt.
    Aber ganz entscheidend ist für mich, wenn Du Freunde am Tennis hast, warum dann aufhören damit? Mache was Dir Spaß macht, Golf und Tennis können ruhig parallel laufen, interessant auch in diesem Zusammenhang, gute Tennisspieler sind auch gute Golfer, Ausnahmen bestätigen die Regel, sieht man ja an mir ;)

    Nee, da bin ich nicht bei Dir, im Prinzip gibt es keine beidhändige Rückhand, es ist eine linke Vorhand, was bedeutet, die Hauptarbeit macht die linke Hand bzw. der linke Arm (Rechtshänder, beidhändig).
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2022
  10. Ptonka

    Ptonka Active Member

    ant: Mach das bloss nicht, eine Umstellung auf eine beidhändige Rückhand ist eine extreme Änderung.
     
  11. Tom Watson

    Tom Watson Well-Known Member

    Ich krieg die exakte Quelle jetzt nicht mehr hin, aber ich habe irgendwo gelesen, daß "The GOAT" (Ich meine damit Nicklaus und nicht Tiger) auch beide Sportarten betrieben hat. Lediglich kurze Zeit vor einem (Golf-) Turnier hat er mit dem Tennis aufgehört, weil es für ihn kontraproduktiv war.
     
  12. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Hallo Tom,
    es ist gut möglich, dass im Spitzen- bzw. Leistungssport, es durchaus zutrifft.
    Für Tennis würde aber sprechen, dass er vor einem Turnier kurz aufgehört hat, aber sonst weiter Tennissport betrieben hat.
    Wir bewegen uns hier aber im Hobbybereich und da bin ich der Meinung, man sollte das machen was einem Spaßmacht und warum nicht Tennis?
    Ich gehe sogar so weit und behaupte, wenn man vor einem Turnier Lust auf Sex hat, dann sollte man das auch tun, selbst wenn es kontraproduktiv ist, eben just for fun :p
     
  13. Tom Watson

    Tom Watson Well-Known Member

    Definitiv.
    Hat ja auch bei Tiger jahrelang gefunzt.
     
  14. ant

    ant Active Member

    stimmt. ich komme bisher auch nicht weiter damit ......
     
  15. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Die Frage ist natürlich, warum willst Du umstellen??

    Wenn Deine einstellige Rückhand unter aller Sau ist, dann kannst Du es probieren.
    ich habe schon Spieler von einhändig auf beidhändig umgestellt, aber auch Beidhänder auf Einhänder. Man kann kein pauschales Urteil, darüber abgeben, es kommt einfach auf den Spieler an. Was auf jeden Fall wichtig ist, ziehe einen guten Trainer zu Deiner Entscheidung hinzu, er würde auch erkennen, was für Dich am besten geeignet ist.
    Generell ist die einhändige Rückhand einfacher zu spielen als die beidhändige Rückhand, der Ablauf ist technisch gesehen einfacher. Wie ich auch schon geschrieben habe, ist es eigentlich eine einhändige, linke Vorhand, der rechte Arm, Hand unterstützt nur.
     
  16. ant

    ant Active Member

    die rechte Schulter macht Probleme. An sich ist meine Rückhand brauchbar, ich probiers ein paar Wochen und dann seh ich weiter.
     
  17. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Anton, ich bin mir sicher, Du gehst den verkehrten Weg.
    Ein paar Wochen probieren, bringt nichts, ein guter Trainer, aber auch Du selbst erkennt nach der 1. Stunde schon, ob sich die Umstellung auf beidhändig lohnt, bzw. ob es Sinn macht. Da willst Du ein paar Wochen probieren, eventuell schleichen sich da technische Fehler ein, aber kein Erfolg.
    Auch wenn ich mich wiederhole, beziehe einen guten Trainer mit in Deine Entscheidung ein, es macht sich bezahlt.
     
  18. ant

    ant Active Member

    die Idee kommt ja von meinem Trainer, ich nehme relativ viele Stunden. Ist schon alles unter Kontrolle. Halt ungewohnt, hab immer einhändig gespielt, jetzt ist es halt die "zieh" Bewegung die Probleme macht.
     
  19. albe1949

    albe1949 Well-Known Member

    Und er hat bis jetzt nicht erkannt, ob die Umstellung Sinn macht:mad:
    Sowas merkt man doch sehr schnell, aber auch Du müsstest das spüren, ob Dir die beidhändige Rückhand liegt ;)
     
    Bastl gefällt das.
  20. ant

    ant Active Member

    ne, liegt mir nicht. Darum wollte ich ja sehen ob ichs mir antrainieren kann, ist mir aber zuviel trallala :)
     

Diese Seite empfehlen