Alleine auf die Runde?

Dieses Thema im Forum "Anfänger" wurde erstellt von FoxoFrutes, 9. Aug. 2012.

  1. FoxoFrutes

    FoxoFrutes New Member

    Hey Leute,

    habe nun am Wochenende meine PE bestanden und bin heiß auf meine ersten Runden. Da ich im Schichtdienst arbeite kommen für mich nur Runden unter der Woche in Frage eigentlich. Allerdings kenne ich dummerweise niemanden, der da mit mir gehen könnte.

    Nun kenne ich mich noch nicht so gut aus...ist es durchaus normal, auch mal alleine auf die Runde zu gehen oder muss ich dann am 1. Tee warten bis sich ein Flight bildet?

    Gruß
    Felix
     
  2. Levkowitz

    Levkowitz Active Member

    Falls es auf der Anlage keine Startzeiten gibt, die man sich reservieren / geben lassen muss und auch der Betreiber keine Vorgaben macht (z.B. "Am WE nur Full-Flight"), ist es absolut kein Problem, alleine los zu marschieren.
     
  3. Grosser

    Grosser Member

    Wenn du lieber alleine spielst, ist das natürlich überhaupt kein Problem. Wenn ich aber zB im Urlaub einen fremden Platz spiele, frage ich (telefonisch wenn es Startzeitenreservierungen gibt) im Sekretariat nach, ob man mich nicht zu anderen dazu buchen kann. Bei manchen Plätzen (blinde Schläge etc.) ist es auch sehr hilfreich, mit Einheimischen zu spielen.
     
  4. Blecky

    Blecky Member

    Moin.

    Das sollte kein Problem sein, gerade unter der Woche nicht.
    Ich spiele auch sehr oft alleine, da kann man noch besser entspannen finde ich.

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich meist morgens gegen halb 7 auf dem Platz stehe,
    Da gibt es sowieso noch keine Startzeiten und man kann die Ruhe geniessen weil ich vor 8 selten jemanden bei uns auf dem Platz treffe.

    Einfach mal nachfragen.

    Cheers der Blecky der sich schon auf Samstag freut.
     
  5. FoxoFrutes

    FoxoFrutes New Member

    Morgens um halb sieben hat doch noch gar kein Büro offen...wo zahlt man denn dann das Greenfee?
     
  6. gummi5

    gummi5 Super Moderator Mitarbeiter

    einfach in den Briefkasten werfen
     
  7. Blecky

    Blecky Member

    Genau Briefkasten ist die eine Option, die meisten Clubs haben da Umschläge parat. Einfach Geld reinstecken und Scorecard ausnehmen, dann noch Name usw vorne drauf und gut ist.

    Bei mir egal, bin Clubspieler ich darf ab 6 drauf, davor mögen das die GK's nicht so gerne ;-)
     
  8. Kaschperl

    Kaschperl Guest

    Und wenn Du den Betrag nicht passend hast oder mit Karte zahlen willst - einfach Deinen Clubausweis in den Umschlag, einwerfen und nach der Runde ins Sekreteriat.
     
  9. Tippkicker

    Tippkicker New Member

    geht

    Hallo,

    alleine spielen geht natürlich. Kommt aber auch drauf an wie voll es ist. Auch zu zweit kann man in ein Flight mit zwei anderen Spielern gesteckt werden, wenn es voll ist.

    Ich finde das auch ok. Da lernt man andere Leuzte kennen. Aber gerne spiele ich auch mal alleine, wenn grad keiner meiner Freunde Zeit hat.

    Viele Grüße
     
  10. Lordcord

    Lordcord Member

    Also ich habe es dieses Jahr zweimal versucht, alleine eine Runde zu spielen. Ich werde es nie wieder machen. Es macht zum einen keinen Spaß, zum anderen neige ich dazu, dass regelrecht über den Platz zu hetzen, mich kaum zu konzentrieren und dementsprechend schlecht zu spielen. Das bedeutet dann wieder Frust und den will ich vermeiden ;) Ich bin allerding in der glücklichen Lage, viele Leute zu kennen, mit denen ich spielen kann.
     
  11. mikka

    mikka Member

    Hmmm... also, ich muss gestehen: ich bevorzuge entweder die Single-Runde oder eine Runde mit Leuten, die ich bereits kenne (egal ob nun aus'm Forum, "live" vom Platz oder aus'm Club).
    Was ich - zum derzeitigen Zeitpunkt - nicht leiden kann sind diese wild zusammengewürfelten Flights auf die einige bestehen (aka "Turnier"), insbesondere wenn da Schwätzer und Regel-Bürokraten mitspielen...

    - mikka
     
  12. Levkowitz

    Levkowitz Active Member

    Du hast in Erding nicht gerne mit mir in einem Flight gespielt? Hmm....
     
  13. exbritania

    exbritania Well-Known Member

    @ Levkowitz,

    sei beruhigt, da hat er sicher den Wolfgang gemeint:roll:

    Grüße,

    Wolfgang, der sich freuen würde eine Runde mit Dir, dem Niedersachsenroß und dem Otter (den hol ich mir:D) zu spielen

    Aber back to the roots, ich spiele gerne mal eine Runde alleine, sind erstaunlicherweise teilweise die "Besten", da lenkt eben kein "ratschen" ab!
     
  14. sLowHand

    sLowHand New Member

    Am besten fragst du dazu im Club nach, wie es geregelt ist.
    Ich kenne Anlagen, da wirft man den Betrag unbedingt vorher per Briefumschlag ein.
    In manchen Clubs ist es aber überhaupt kein Problem, das Greenfee im Nachgang zu bezahlen!
    Getreu dem Motto - ehrlich währt am längsten...

    Inwieweit man alleine oder mit anderen Spieler geht, ist jedem selbst überlassen.
    Ich genieße es sehr, alleine über den Platz zu gehen.
    Finde aber auch 3er oder 4er Fights in angenehmer Runde sehr abwechslungsreich-
    vor allem lernt man dort, die Hemmungen für anstehende Spiele abzubauen...
     
  15. didola

    didola Active Member

    Genau....da kann man sich dann ohne Ende "Mulligans´" nehmen.;):twisted:

    Also ich spiele in der Woche, wenn Zeit ist, tagsüber auch gerne mal 9 Loch alleine. Da kann ich am besten abschätzen wielange ich brauche, und bin
    nach ca. 2- 2,5 Stunden wieder zurück in der Firma.:D

    Gruß Dirk
     
  16. mikka

    mikka Member

    Doch, habe ich - wie kommst drauf dass dem nicht so war?!? :-(

    - mikka
     
  17. Thoke

    Thoke Active Member

    Der Otter hat natürlich mitgelesen. Nun liegt er hier und lacht sich kaputt. Tränen in den hübschen Murmelaugen, mit den Pfoten auf den Boden schlagend und nach Luft japsend.
    Der bekommt sich gar nicht wieder rein;)


    Aber zum Thema.
    Es ist doch herrlich, gerade jetzt, wo die Plätze langsam leerer werden, mal eine Runde alleine Golf zu spielen.

    Du schlägst ab. Kein Mitglied irgendeines "Klugscheisserclubs" in der Nähe. Da hinten rennt ein Reh und da vorne hoppelt ein Hase. Herrlich.
    Abschlag im Aus. Na und, noch einer. Der fliegt und landet gut. Zufrieden gehst du hinterher. Zwischenzeitlich schmauchst du eine Zigarette.
    Gelungener Transportschlag. Grinsen im Gesicht. Schlechter Chip und zwei oder auch drei mittelmäßige Putts. Egal. Kein Kommentar, kein Strich auf der Karte.

    Ich liebe es, bin aber auch nur talentfreier Spassgolfer.

    Gruss Thoke
     
  18. sLowHand

    sLowHand New Member

    Skandal! Selbstbetrug... :cool:
     
  19. HansDampf

    HansDampf Well-Known Member

    Oder einfach nur ordentliches Zählspiel und nicht Stapelfeld.
     
  20. Kurt sichtig

    Kurt sichtig Member

    Beides hat Vorteile und Nachteile, Ich persönlich bevorzuge eine Runde mit mindestens einem Flightpartner, Wobei mir sein Spielnieveau total egal ist.Denn es gibt kaum eine andere Sportart wo Spieler unterschiedlichster Stärke gemeinsam über die Runde gehen, und dennoch jeder für sich spielen kann.
    Viele Anfänger neigen dazu alleine keine Spielruhe zu bekommen und eher hektsich und schnell über den Platz zu "rennen". Einerseits ist da die nerviousität wenn man mit anderen spielt,andereseits kann aber auch motivierend sein und einem zeigen andere verhauen auch Bälle,und hacken in den Boden , und das obwohl Sie schon ein gutes HC haben. Allerdings kann ich bei manchen Flightpartnern verstehen das man sich im nachhineien ärgert diese getroffen zu haben, bzw nicht mit dem Drive an entsprechenden Körper stellen getroffen zu haben.
    Ich spiele lieber mit einem entspannten Anfänger, der einfach nur die Runde genissen möchte , als mit einem nervigen guten Spieler der jeden Schlag kommentiert, und seinen Mitspielern erklärt was er oder sie gerade falsch oder richtig gemacht haben, oder warum es heute gar nicht, oder besonders gut läuft. Ich "liebe" auch die Ehemänner (HC 34) die Ihrer Frau (HC 26) erklären was sie wieder mal alles falsch machen obwohl sie im Score schon mindestens 6 Schläge hinten liegen.
    Auch habe ich kein Verständniss für pingeliges Regelspiel in einer schönen Freizeitrunde.Z.B der Ball liegt unspielbar am Baum. Driver rausholen , abmessen, Dropzone mit Tee markieren, Driver wieder Weg, Regelkonformer Drop. Mein Gott was soll denn das, es geht um nichts, da legt man den Ball mit dem Schläger oder dem Fuss halt an eine Stelle im Umkeris von ein zwei Metern und spielt weiter. Oder 3 Spieler liegen im Umkreis von 30 cm auf dem Grün am Loch und zwei fangen jetzt noch an zu markieren und ne Show abzuziehen als wenn sie in St. Andrewes um den Sieg Putten. Na und wenn der Ball im Topfbunker liegt und ich habe jetzt mal keine Lust daraus zu spielen so what, dann hol ich Ihn eben raus und spiel vom Fairway oder von hinter dem Bunker. Und wenn ich schon den dritten Ball ins Wasser gehauen habe dann muss ich doch nicht aufheben und am nächsten Loch wieder einsteigen nur weill ich" keine Punkte " mehr spielen kann. Dann macht man halt 2 Schläge Pause geht mit bis zu Grün, da legt man sich nen Ball hin und Puttet wieder mit. In erster Linie will man doch mal Spass haben auf der Runde da kann man 17 auch mal grade sein lassen.
    Wichtig ist halt nur das man sich bewusst darüber ist was man gerade tut, und dies in einem Turnier so nicht geht. Das ist doch Freizeit , Spass, warum künstlich stressen. Manche Golfer verstehe ich diesbezüglich wirklich nicht. Und wenn man öfter auf " aus seiner Sicht" anstrengende Spieler trifft kann ich verstehen das es Golfer gibt die lieber alleine gehen. Problem das geht nicht immer, und wenn man zu oft alleine spielt, ist es umso schwerer wenn man dann muss ( Turnier oder Wochenende). Daher haben auch Golfer mit denen man eigentlich nicht spielen möchte immer noch einen postiven Nebeneffekt. Man lernt mit solchen Spielern umzugehen und kann dann im Turnier mit ihnen und der Situation umgehen. Immer allein zu spielen und dann wenn es" ernst" wird auf soche Typen zu treffen. macht dann richtig Frust. Und nach dem Turnier im CH und der Frage vom Freund wie lief es ,kommt dann die Antowort. Sch... den ich hatte einen ..... Flight. Hätte man vorher öfter mal mit diesem Golfertyp gespielt , wäre es für viele leichter dieses gehabe auszublenden und sich auf sich zu fokussieren und sein Ding durch zu ziehen.
     

Diese Seite empfehlen